Kontakt
nach oben

Energie für unsere Stadt.

Artikel

„H2anau – Wasserstoff bewegt“: Wissenschaftlicher Bericht zum Förderprojekt

Die sechs Hanauer Kooperationspartner Umicore, Evonik, Fraunhofer-Projektgruppe IWKS, Heraeus, IHK und Stadtwerke Hanau haben mit ihrem Projekt „H2anau – Wasserstoff bewegt“ die Ziellinie überquert. Die Unternehmen und Institutionen der Brüder Grimm-Stadt wollen mit dem Einsatz der umweltschonenden Brennstoffzellentechnologie ein Zeichen für saubere Mobilitätskonzepte setzen. Für das Projekt, das auch von der Stadt Hanau unterstützt wird, schafften die Partner sieben Elektro-Lieferfahrzeuge mit Brennstoffzellentechnologie an und installierten eine Wasserstoff-Zapfstelle im Industriepark Wolfgang, die für alle Projektpartner zugänglich ist.

Die Kooperationspartner des mit Landes- und EU-Mitteln geförderten Projekts „H2anau“ haben mit Unterstützung von Fraunhofer IWKS einen wissenschaftlichen Bericht angefertigt. Er enthält unter anderem Basisdaten zu Projekt, den Fahrzeugen und der Ladeinfrastruktur. Des weiteren wurden Auswertungen der dokumentierten Fahrtenbücher vorgenommen und wissenschaftliche Erkenntnisse daraus gezogen.

Wissenschaftlicher Bericht zum Förderprojekt H2anau