Kontakt
Top

Energie für unsere Stadt.

Pressemitteilung

Stadtwerke-Spendenplattform „Herzenssache“ ist weiterhin erfolgreich

Die Corona-bedingte Wirtschaftskrise beeinträchtigt die Spendenbereitschaft der Deutschen nicht. „Diese positive Entwicklung kommt auch den Stadtwerken Hanau mit ihrer Online-Spendenplattform ‚Herzenssache‘ zugunsten Hanauer Vereine zugute“, freut sich Geschäftsführerin Martina Butz. 21 unterschiedliche Projekte haben Spenderinnen und Spender bisher mit rund 55.000 Euro unterstützt.


Rund 55.000 Euro Spendengelder kommen Hanauer Vereinen zugute

Zu den Projekten gehört beispielsweise der gerade begonnene Bau des zweiten Kunstrasenplatzes, mit dem der Tennis- und Hockeyclub Hanau auf seiner Sportanlage in Wilhelmsbad vor allem den Hockeynachwuchs fördern will. „Herzenssache“ hilft dem Verein nach eigenem Bekunden, „bei diesem Mammutprojekt das Eigenkapital zu erhöhen“. 27 Spenden kamen auf der Plattform bisher allein dem neuen Spielfeld zugute.

Zehnmal so viele Spendierende wollten gezielt das Projekt ‚Pädagogisches Gruppenangebot‘ des Frauenhauses Hanau unterstützen. Das Frauenhaus gehörte mit zu den Ersten, als die Stadtwerke im November 2018 ihre Online-Spendenplattform „Herzenssache“ - starteten.

Ans Herz geht den Menschen auch die Hilfe für die Frühchen-Station im Klinikum Hanau. Dort will der Verein „Sterntaler“ die Bettchen mit Netzwerkkameras ausstatten, damit Eltern zuhause auf Tablets jederzeit ihren zu früh geborenen Säugling während des langen Krankenhausaufenthalts zumindest auf dem Bildschirm sehen können. Diese Anschaffung ist relativ teuer, so dass zwar schon 244 Einzelspenden eingegangen sind, aber noch rund 15.000 Euro fehlen.

Auch dank der Stadtwerke-Plattform fast finanziert sind die Wiederinbetriebnahme der Dampflok „Stadt Hanau", die Museumszüge ziehen soll, und die Hilfe für eine neue Heimstatt der Großauheimer Pfadfinder. Weitere Sportvereine sowie Schulen, das Familiennetzwerk Hanau und ein Hilfsprojekt der Initiative „Menschen in Hanau“ sind auf der Spendenplattform vertreten.

Die „Herzenssache“ steht grundsätzlich allen interessierten Vereinen in Hanau für Projekte offen. Die Stadtwerke arbeiten mit dem Plattformbetreiber betterplace.org. zusammen und garantieren, dass das gespendete Geld zu 100 Prozent bei den Vereinen ankommt. „betterplace“ ist die nach eigenen Angaben die größte gemeinnützige Online-Spendenplattform Deutschlands. „betterplace“ überprüft, ob registrierte Projekte gemeinnützig und die nötigen Angaben vollständig sind. Dazu zählt unter anderem eine Kurzbeschreibung des Projektes und wofür wieviel Geld benötigt wird.

Die Stadtwerke prüfen ihrerseits, ob der registrierte Verein in Hanau ansässig ist, ob das Projekt dem Gemeinwohl dient und ob es in Hanau stattfindet. Ist dies der Fall, erscheint das Projekt binnen weniger Tage online auf der Spendenplattform. „betterplace“ verschickt am Anfang des Folgejahres Spenden-quittungen per Mail.

Nähere Informationen sind zu finden unter herzenssache.stadtwerke-hanau.de

Pressekontakt

Herr Joachim Haas-Feldmann
Telefon 06181 295-266
Joachim.Haas-Feldmann@hanau.de