Kontakt
nach oben

Energie für unsere Stadt.

Energie

Auf jeden Fall gemeinsam!

Wir sind für Hanau da.

Auf dieser Seite haben wir für Sie Informationen rund um das Thema Energie zusammengestellt:

Informationen für die Dezember-Soforthilfe
Information zur aktuellen Gasmangellage
Energiespartipps
Persönliche Beratung
Energieberatung für Hausbesitzer
Fördermittel
Kontakt

Dieser Winter wird ein anderer Winter. Die Bezugskosten für Strom und Gas explodieren aktuell geradezu. Obwohl wir mit unseren Großhandelspartnern langfristige Rahmenverträge haben, sind auch wir gezwungen, die so wichtige Energie derzeit leider zu immer höheren Preisen einzukaufen. Viele von uns werden die gestiegenen Energiekosten nicht ohne Hilfe stemmen können. Zum Glück gibt es mit dem Energiegeld und anderen Leistungen bereits erste Hilfsangebote des Bundes. Ob diese jedoch reichen werden, kann heute noch keiner zuverlässig sagen.

Als wichtiger Teil des Hanauer Lebens stehen wir deshalb in diesen Zeiten mehr denn je fest an der Seite aller Hanauerinnen und Hanauer. Mit Informationen rund um das Thema Energie, mit einer persönlichen Beratung, mit wichtigen Tipps, mit Fördermöglichkeiten – und mit unserem ganzen Herzen für unsere schöne Stadt.

„Wir lassen niemanden allein. Wir sind mit unserer Kraft und Solidarität für Hanau da.“

Martina Butz
Geschäftsführerin

Informationen für die Dezember-Soforthilfe

Die aktuelle Gaspreiskrise führt zu teilweise enormen finanziellen Belastungen für Gas- und Wärmekunden. Um diese Belastungen etwas zu dämpfen, plant die Bundesregierung verschiedene finanzielle Entlastungen.

Als unsere Kundinnen und Kunden (mit Ausnahme der Industrie und größeren Gewerbekunden) profitieren Sie automatisch von der Soforthilfe, die aus Mitteln des Bundes finanziert wird. Wenn Sie einen Lastschrifteinzug vereinbart haben, wird der Dezemberabschlag nicht eingezogen. Sollten Sie die Zahlungen monatlich selbst vornehmen, beispielsweise über einen Dauerauftrag oder Barzahlung, müssen Sie die Gas- oder Fernwärmeabschlagszahlungen für Dezember nicht leisten. In Ihrer Jahresabrechnung wird dann der Erstattungsbetrag mit der vorläufigen Entlastung verrechnet. Es geht Ihnen kein Geld verloren.

Die Soforthilfe erhalten auch größere Unternehmen und Einrichtungen [RLM-Kunden mit stündlicher Leistungsmessung]. Unabhängig vom Verbrauch werden zudem gezielt größere Verbraucher entlastet wie die Wohnungswirtschaft und beispielsweise Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen sowie Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen.

Bei allen Kundinnen und Kunden, die monatlich abgerechnet werden und die keine Abschläge zahlen, erfolgt die Erstattung in einer separaten Gutschrift (insofern Sie anspruchsberechtigt sind).

Im kommenden Jahr soll in der nächsten Stufe die sogenannte Gaspreisbremse die Gaspreise weiter dämpfen. Eines ist aber klar: Ein hundertprozentiger Ausgleich der Belastungen wird angesichts der historischen Dimensionen, in denen wir uns mit Blick auf die Energie-Kosten bewegen, leider nicht möglich sein. Allein die Beschaffungskosten, die die Energieversorger für Gas zahlen müssen, haben sich gegenüber Anfang 2021 verzwölffacht. Wir werden uns also daran gewöhnen müssen, dass Strom und Wärme in den kommenden Jahren teuer bleiben wird.

Umso wichtiger ist es, sparsam mit Energie umzugehen. In fast jedem Haushalt gibt es noch Möglichkeiten, Energie einzusparen – zum Beispiel die Heizung herunterdrehen, wenn niemand zu Hause ist, Stoßlüften und beim Duschen auf Dauer und Temperatur achten. Zudem sollte jeder überlegen, ob es nicht auch ein oder zwei Grad weniger im Zimmer tun. Jedes Grad weniger heizen verbraucht sechs Prozent weniger Energie und Geld - denn jede eingesparte Kilowattstunde schont auch den eigenen Geldbeutel.

Für Erdgas:

Um die Haushalte und vor allem kleinere Gewerbekunde kurzfristig zu entlasten, hat sich die Bundesregierung für eine einfache und pragmatische Lösung entschieden: Gaskundinnen und Gaskunden erhalten im Monat Dezember 2022 spätestens im Januar 2023 eine staatliche Soforthilfe, die sich an den monatlichen Abschlägen orientiert. Die Höhe der Soforthilfe berücksichtigt auch mögliche Gaspreissteigerungen zum Jahresende: Sie entspricht einem Zwölftel des im September 2022 prognostizierten individuellen Jahresverbrauchs, multipliziert mit dem am 1. Dezember gültigen Gaspreis (Arbeits- und Grundpreis).

Für RLM-Kunden gilt Folgendes: Die Entlastung beträgt ein Zwölftel des individuellen Jahresverbrauchs der Monate November 2021 bis einschließlich Oktober 2022. Unternehmen bzw. Einrichtungen müssen dem Gaslieferanten bis zum 31.12.2022 in Textform darlegen, dass die Voraussetzungen für den Anspruch auf Soforthilfe gemäß § 2 Abs. 1 Satz 4 EWSG vorliegen.

Für Wärme:

Für alle Kundinnen und Kunden ergibt sich der Entlastungsbetrag bei Wärme aus der Höhe des Septemberabschlages 2022 zuzüglich eines Aufschlages von 20%.
Ist der Kunde zur Zahlung eines nach einem anderen Verfahren ermittelten Abschlags verpflichtet als der Leistung von zwölf Abschlagszahlungen innerhalb eines jährlichen Abschlagszeitraums, so ist ein entsprechender monatlicher Durchschnitt zu bilden.

Wir haben darauf hinzuweisen, dass für das Antragsverfahren nach § 9 EWSG Kundendaten an den Beauftragten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz übermittelt werden müssen.

Information zur aktuellen Gasmangellage

Informationen öffnen

Energiespartipps – mit Wenig viel bewirken

Tschüss Wärmeverluste

Wenn die Wohnung nachts weniger auskühlt, muss sie morgens auch weniger stark aufgeheizt werden. Geschlossene Rollläden oder Vorhänge reduzieren Wärmeverluste über die Fensterscheiben und helfen Ihnen so beim Sparen. Sollten Sie ungedämmte Heizkörpernischen haben, können Sie diese ganz leicht selbst dämmen und so bis zu vier Prozent Heizkosten sparen.

Freiheit für die Heizkörper

Heizkörper geben ihre Wärme an die Umgebungsluft ab. Kann diese gut zirkulieren, wird der Raum effizienter aufgeheizt und dabei weniger Energie verbraucht. Heizkörperverkleidungen, Vorhänge, Möbel vor dem Heizkörper oder Handtücher auf ihm behindern die Wärmeabgabe. Deshalb: Weg damit und bis zu 20 Prozent Energie sparen!

Eins weniger = sechs weniger

Je weniger die Heizung einen Raum aufheizen muss, desto weniger Energie benötigt sie auch. Als Faustformel gilt: Eine 1°C niedrigere Raumtemperatur spart rund 6 Prozent Heizkosten!

Weitere allgemeine Tipps zum Energiesparen haben wir für Sie in einem PDF zusammengetragen.

Energiespartipp als PDF öffnen

Persönliche Beratung

Gemeinsam finden wir Antworten.

Wir sind für Sie da: vor Ort in unserem Kundenzentrum direkt am Freiheitsplatz im Forum Hanau. Wir nehmen uns Zeit für Sie und beraten Sie ausführlich zu aktuellen Themen und unseren Produkten.

Telefonisch beantworten wir Ihre dringendsten Fragen, informieren und geben erste wertvolle Hinweise zum Energiesparen.

Telefon 06181 365-1999
Adresse und Öffnungszeiten

Energieberatung für Hausbesitzer

Kostenfreie Energie-Impulsberatung im ImmobilienCenter Sparkasse Hanau.

Gemeinsam mit der Sparkasse Hanau und der Stadt Hanau bieten wir eine kostenfreie Energie-Impulsberatung für private Hausbesitzer und Hausbesitzerinnen an. Hier erhalten Sie wichtige Tipps: Worauf es bei der energetischen Sanierung oder einem energieeffizienten Neubau ankommt, welche Schritte zu gehen sind und wie sich das für Hausbesitzende lohnt. Die Beratung durch den zertifizierten Energieberater Marco Lachmann wird durch die Landesenergieagentur gefördert und ist damit kostenfrei.

Termin
online vereinbaren
Per Mail
klima@hanau.de
Per Telefon
06181 295-1600

ImmobilienCenter Sparkasse Hanau
Am Markt 3
63450 Hanau

Fördermittel für mehr Energieeffizienz

Profitieren Sie jetzt bei einer energetischen Sanierung von Bundesmitteln.

Haben Sie schon gewusst: Bei einer energetischen Sanierung Ihrer Immobilie können Sie von Zuschüssen aus der Bundesförderung profitieren. Gefördert werden Einzelmaßnahmen, die zur Erhöhung der Energieeffizienz des Gebäudes an der Gebäudehülle beitragen (beispielsweise Fenster, Türen und Dämmung). Aber auch energieeffiziente raumlufttechnische Anlagen, der Einbau von effizienten Heizungen sowie Maßnahmen zur Optimierung des Heizungsverteilsystems fallen unter diese Förderung.

Unser Tipp: Informieren Sie sich gleich jetzt ganz unkompliziert über Ablauf, Zuschüsse und die Förderbedingungen.

Förderportal der Stadt Hanau: Förderportal öffnen

Kundenzentrum

Forum Hanau
Am Freiheitsplatz
63450 Hanau

Unsere Öffnungszeiten
Montag und Donnerstag von 9–12 Uhr und 13–18 Uhr
und Dienstag, Mittwoch, Freitag von 9–12 Uhr und 13–16 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit
Montag bis Donnerstag von 8–18 Uhr und Freitag von 8–16 Uhr

Kontaktdaten
Telefon 06181 365-1999
service@stadtwerke-hanau.de

Anfahrt
Informationen finden Sie hier