Kontakt
nach oben

Energie für unsere Stadt.

Mein Hanauer Trinkwasser kommt vom

Zweckverband Wasserversorgung Stadt und Kreis Offenbach

Trinkwasser aus der „Hanau-Seligenstädter Senke“.

Das Trinkwasser in Steinheim und Klein-Auheim wird ausschließlich vom Zweckverband Wasserversorgung Stadt und Kreis Offenbach (ZWO) bezogen. Der ZWO gewinnt das Trinkwasser aus dem Porengrundwasserleiter der „Hanau-Seligenstädter Senke“ aus tiefen Kies- und Sandschichten, die unter grünen Wäldern und blühenden Wiesen liegen. Die Brunnen sind 25 bis 75 m tief. Je nach Tageszeit und Verbrauchsmenge stammt Ihr Wasser aus den Wasserwerken Froschhausen, Lämmerhecke oder Birkig.

Trinkwasseranalyse für Versorgungsgebiet Steinheim, Klein-Auheim

Alle Grenzwerte der Trinkwasserverordnung werden eingehalten bzw. unterschritten.
n. n. = kleiner der technischen Nachweisgrenze

Stand: 2022EinheitWertGrenzwert
Gesamthärte°dH8,4 – 9,6
Carbonathärte3,3 – 5
neue Härteeinteilungweich/mittel
Hydrogencarbonatmg/l71,6 – 109
Leitfähigkeit b. 25 °Cμs/cm354 – 4562500
ph–Wert7,9 – 8,56,5 – 9,5
Säurekapazität (pH = 4,3)mmol/l1,2 – 1,8
Temperatur °C8 – 22,325
Aluminium (Al)mg/ln. n.0,2
Ammonium (NH4)mg/ln. n.0,5
Calcium (Ca)mg/l43,7 – 51,8
Chlordioxid (ClO2)mg/ln. n.0,2
Chlorid (Cl)mg/l23,4 – 45250
Eisen (Fe)mg/l0,022 – 0,110,2
Fluorid (F)mg/ln. n.1,5
Kalium (K)mg/l1,95 – 3,35
Magnesium (Mg)mg/l9,99 – 10,75
Mangan (Mn)mg/ln. n.0,05
Natrium (Na)mg/l10,3 – 16,2200
Nitrat (NO3)mg/l4,6 – 10,450
Nitrit (NO2)mg/ln. n.0,5
Phosphat (P2O5)mg/ln. n.5
Sulfat (SO4)mg/l43,9 – 72,2240
Org. geb. Kohlenstoff (TOC)mg/l1,1 – 1,2
Uran (U)mg/l0,000070,01

Weitere Quellen für Hanauer Trinkwasser